Logo

Erfolgreiches Pokalwochenende beim SV Merkur Kablow-Ziegelei: Höhepunkte und Herausforderungen

Sport
  • Erstellt: 23.06.2024 / 18:46 Uhr von PS
Das vergangene Wochenende auf dem Sportplatz des SV Merkur Kablow-Ziegelei sollte mit sechs Pokalendspielen im Dahme/Fläming Pokal der Junioren zu einem wahren Fußballfest werden. Trotz einer unerwarteten Wendung am Samstag, als die erste Partie aufgrund von Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden musste, lieferten die nachfolgenden Spiele spannende Höhepunkte und beeindruckende Leistungen.

Abgesagtes C-Junioren-Finale

Das Pokalwochenende sollte am Samstagmorgen mit dem C-Junioren-Finale (11er) zwischen dem MSV Zossen und der SG Phönix Wildau 95 e.V. beginnen. Jedoch machten heftige Regenfälle am Freitagabend den Platz unbespielbar, was zur kurzfristigen Absage der Partie führte. Markus Wenzel, Vereinsvorsitzender des SV Merkur Kablow-Ziegelei, äußerte seine Enttäuschung: „Es ist wirklich ärgerlich. Wir haben uns sehr auf dieses Finale gefreut und alles vorbereitet. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir hoffen nun, dass am 6. Juli alles reibungslos verläuft und wir ein spannendes Spiel erleben können.“

Erfolgreiche Spiele am Samstag

Trotz dieses Rückschlags fanden die weiteren Partien am Samstag wie geplant statt. Bei den B-Junioren triumphierte der Zellendorfer SV mit einem klaren 5:1-Sieg über den SV Blau-Weiß Baruth und sicherte sich nach der Meisterschaft das Double. Die Partie begann ausgeglichen, und Baruth konnte zwischenzeitlich den verdienten Ausgleich erzielen. Doch in der zweiten Halbzeit dominierte Zellendorf und stellte den klaren Sieg sicher.

Auch die A-Junioren lieferten eine spannende Partie ab. Die SG Schulzendorf sicherte sich den Pokal mit einem knappen 3:2-Erfolg gegen den Zellendorfer SV. Alle drei Treffer der Schulzendorfer erzielte Tom Leonhard Genge, der damit zum Matchwinner avancierte. „Es war ein hart umkämpftes Spiel, und beide Teams haben alles gegeben. Glückwunsch an die SG Schulzendorf für diesen verdienten Sieg,“ kommentierte ein Zuschauer.

Weitere Höhepunkte am Sonntag

Am Sonntagvormittag setzte sich der SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen bei den E1-Junioren durch und besiegte den MTV Wünsdorf mit einem beeindruckenden 4:0, wodurch sie das Triple perfekt machten. Mit Titeln als Hallenkreismeister, Kreismeister und nun auch Kreispokalsieger krönten die jungen Kicker eine außergewöhnliche Saison. "Die Jungs haben wirklich Großartiges geleistet", lobte ein begeisterter Fan am Spielfeldrand.

Das D-Junioren-Finale am Sonntagmittag brachte ein spektakuläres Comeback des MSV Zossen, der einen 0:2-Rückstand gegen den Kreismeister SG Schulzendorf in einen 5:2-Sieg umwandelte.

Im abschließenden C-Junioren-Finale (9er) des Wochenendes verlor der Gastgeber SV Merkur Kablow-Ziegelei knapp mit 0:1 gegen die SG Niederlehme. Das entscheidende Tor erzielte Kilian Adam in der 43. Minute. Markus Wenzel gratulierte der siegreichen Mannschaft und lobte die Merkur-Spieler: „Herzlichen Glückwunsch an die SG Niederlehme. Unsere Merkur-Jungs haben eine tolle Spielzeit gespielt und sind verdient Kreismeister.“

Gesamtfazit des Wochenendes

Präsident Markus Wenzel zog ein positives Fazit des Wochenendes: „Trotz der wetterbedingten Absage des ersten Spiels haben wir großartigen Fußball gesehen. Die Spieler haben auf und neben dem Platz Herausragendes geleistet, und die Unterstützung durch die Fans war überwältigend. Dieses Wochenende hat einmal mehr gezeigt, wie wichtig der Jugendfußball für unsere Gemeinschaft ist.“

Das Pokalwochenende am SV Merkur Kablow-Ziegelei war geprägt von sportlichen Höhepunkten und großer Leidenschaft, was die Bedeutung des Fußballs für die Region eindrucksvoll unterstrich.

Bilder

Sieger bei den C-Junioren (9er): SG Niederlehme.
Sieger bei den D-Junioren: MSV Zossen.
Dieser Artikel wurde bereits 536 mal aufgerufen.

Werbung