Logo

Niklas Goslinowski sichert dem SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen mit spätem Treffer einen Punkt

Sport
  • Erstellt: 15.06.2024 / 16:40 Uhr von EB
Fußball-Landesligist SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen verabschiedete sich mit einem hart erkämpften Remis in die Sommerpause! Beim FSV Luckenwalde II spielte die Eintracht 1:1 und blieb damit in den letzten vier Begegnungen sieglos. Schon vor dem Anpfiff der letzten Saisonpartie stand fest, dass sie von Platz 2 nicht mehr zu verdrängen war.

Die Eintracht musste schon früh umstellen: Thede Rosenboldt musste in der 11. Minute wegen einer Oberschenkelverletzung runter, für ihn kam Marc Bernhardt. Beide Mannschaften hatten vor der Pause gute Chancen. Ein Schuss von Florian Hammer wurde in der 35. Minute vom gegnerischen Keeper abgewehrt, der Nachschuss von Niklas Goslinowski landete an den Pfosten. Ein Freistoß von Niklas aus 22 Metern ging knapp vorbei (40.). Auf der anderen Seite war Sebastian Vogel bei einem Freistoß der Luckenwalder mit einer tollen Parade zur Stelle (43.).

Nach einem Gewühl im Strafraum ging Luckenwalde in der 61. Minute in Führung. Niklas Goslinowski war es, der den Punkt rettete: In der 81. Minute bekam er den Ball schön in den Lauf gespielt, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und traf zum 1:1. Es war sein 10. Saisontreffer.

Ohne Platzverweis für die Eintracht endete leider auch dieses Spiel nicht: Yves Küllmei sah in der 88. Minute die Gelb-Rote Karte.

Miersdorf/Zeuthen: Vogel – Hammer (64. Pommerenke), Küllmei, Gülzow (64. Wolpert), Reichardt, Brauer (74. Semke), Alisch, Ebert, T. Rosenboldt (11. Bernhardt), Goslinowski, Röwer.

Bilder

Erzielt den 1:1-Ausgleich: Niklas Goslinowski. Foto: Simone Kruppe
Dieser Artikel wurde bereits 1.275 mal aufgerufen.

Werbung