Logo

Bestenseer Tischtennis-Nachwuchs glänzt beim Kreisranglistenturnier

Sport
  • Erstellt: 26.05.2024 / 14:49 Uhr von André Ahrens
Am ersten Tag des Kreisranglisten-Turniers in den Altersklassen (AK) 11 und 15bewies der Nachwuchs der VSG Bestensee, dass er den Senioren in nichts nachsteht. Von den fünf Teilnehmern konnten sich drei für das nächste Ranglistenturnier qualifizieren und beeindruckten mit herausragenden Leistungen.

Der erst achtjährige Finn Herrmann war in der AK11 das Highlight des Turniers. Ohne auch nur eine einzige Niederlage dominierte er seine Konkurrenz und sicherte sich souverän den ersten Platz. Mit beeindruckendem Spielwitz und Präzision zeigte er, dass er ein großes Talent im Tischtennissport ist. Sein Trainer Marcus Spahn kommentierte stolz: „Finn hat heute eine unglaubliche Leistung gezeigt. Seine Konzentration und Technik waren beeindruckend.“

In der AK 15 sorgte Mia Köllner für einen weiteren Erfolg der VSG Bestensee. Sie kämpfte sich bis aufs Podest und wurde mit einer großartigen Leistung Dritte. Ihre Platzierung ist ein Beweis für ihren Ehrgeiz und ihre Fähigkeiten, auch in anspruchsvollen Situationen zu bestehen. „Mia hat sich gegen starke Konkurrenz durchgesetzt und verdient einen Platz auf dem Podest erkämpft. Sie hat heute Nervenstärke bewiesen,“ lobte ihr Coach.

Für die Jungs in der AK15 gestaltete sich der Wettbewerb schwieriger. Konstantin Schmidt zeigte dennoch eine starke Leistung und erreichte den vierten Platz, was ihm die Qualifikation für die nächste Runde einbrachte. „Konstantin hat bis zum letzten Ballwechsel gekämpft und sich seine Qualifikation redlich verdient,“ sagte Marcus Spahn.

Philipp Weiß und Hendrik Dahnke kämpften in ihren Gruppen um den Einzug ins Halbfinale. Beide wurden jeweils Dritte in ihren Gruppen und verpassten den zweiten Platz denkbar knapp. In spannenden Duellen über fünf Sätze mussten sie sich letztlich geschlagen geben. „Philipp und Hendrik haben großartigen Kampfgeist gezeigt. Ihre knappen Niederlagen zeigen, wie eng es zuging. Sie können stolz auf ihre Leistung sein,“ so der Trainer.

Der Erfolg der Bestenseer Nachwuchsspieler beim Kreisranglistenturnier zeigt, dass die VSG Bestensee eine starke Jugendabteilung hat, die mit viel Talent und Einsatzbereitschaft glänzt. Der Verein kann stolz auf seine jungen Athleten sein, die die Zukunft des Tischtennissports in Bestensee sichern. „Unsere Nachwuchsspieler haben heute bewiesen, dass sie großes Potenzial haben. Mit solchen Leistungen dürfen wir gespannt auf die kommenden Turniere blicken,“ resümierte Marcus Spahn.

Bilder

AK 11 männlich: Sieger der 8-jährige Finn Herrmann ohne Niederlage. Foto: privat
AK 13 weiblich. Mia Köllner auf dem dritten Platz. Foto: privat
AK 13 männlich. Konstantin Schmidt ist der Vierte von links ( weißes T-Shirt). Foto: privat
Die Eröffnung durch den Turnierleiter. Foto. privat
Dieser Artikel wurde bereits 680 mal aufgerufen.

Werbung