Logo

Bild des Tages: Ein Bussard in Aktion auf dem Sportplatz

Foto des Tages
  • Erstellt: 10.05.2024 / 16:00 Uhr von PS
Ein bemerkenswertes Bild von Jens Dommeit aus Königs Wusterhausen hat heute die Aufmerksamkeit vieler Menschen auf sich gezogen. Das Foto zeigt einen majestätischen Bussard, der auf einem Zaunpfahl im Sportplatzgelände in der Heinrich-von-Kleist-Straße thront.

Was dieses Bild jedoch besonders macht, ist der ungewöhnliche Moment, den der Fotograf eingefangen hat. Gerade als der Auslöser betätigt wurde, entleerte sich der Bussard - ein Moment, der normalerweise nicht festgehalten wird. Das Bild zeigt den Bussard im Moment seiner Erleichterung, bevor er davonfliegt.

Diese ungewöhnliche Szene fängt nicht nur die Schönheit der Natur ein, sondern auch die alltäglichen, oft übersehenen Momente, die das Leben im Tierreich ausmachen. Jens Dommeit hat mit diesem Bild eine besondere Perspektive eingefangen, die den Betrachter zum Schmunzeln bringt und gleichzeitig die Natur in ihrer authentischen Pracht zeigt.

Das Bild des Bussards auf dem Zaunpfahl wird sicherlich lange in Erinnerung bleiben und zeigt, dass die Natur uns immer wieder mit überraschenden Momenten beschenkt, wenn wir genau hinsehen.

Haben auch Sie ein Foto des Tages?

Schicken Sie es uns! Wir bei Meetingpoint Dahme-Spreewald sind immer auf der Suche nach faszinierenden und inspirierenden Bildern aus unserer Region. Wenn Sie ein besonderes Foto haben, das Sie gerne mit anderen teilen möchten, senden Sie es uns einfach per E-Mail an info@meetingpoint-dahme-spreewald.de. Wir freuen uns darauf, Ihre Aufnahmen zu sehen und vielleicht sogar als nächstes Foto des Tages zu präsentieren.

Egal, ob es sich um atemberaubende Landschaften, faszinierende Naturphänomene, beeindruckende Architektur oder bewegende Momente aus dem Alltag handelt - wir sind gespannt auf Ihre Perspektive auf die Welt um uns herum. Teilen Sie Ihre Kreativität und lassen Sie uns gemeinsam die Vielfalt und Schönheit unserer Region entdecken.

Bilder

Der Bussard beim Entleeren. Foto: Jens Dommeit
Dieser Artikel wurde bereits 647 mal aufgerufen.

Werbung